Lahmacun

  • fertige Lahmacun aus dem Tiefkühlfach
  • Hähnchenbrustfilet
  • 4 - 5 Blätter Salat
  • 1 Pckg. Zaziki
  • 1 Pckg. Schafskäse
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 1 Stück Salatgurke
  • 2-4  fruchtige Pepperoni 
  • Pul-Biber-Gewürz
  • Pfeffer, Salz, scharfes Paprika-Gewürz
  • 1 Stück Alufolie

1. Salat, Tomate und Salatgurke waschen und in kleine Stücke schneiden. Die fertigen Lahmacun währenddessen bei 100 Grad Celsius im Backofen mit Ober-und Unterhitze für etwa 5 Minuten vorwärmen und auftauen.

2. Die Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden und anschließend scharf anbraten und nach Belieben mit Pfeffer, Salz und scharfem Paprika würzen. Im Anschluss die Zwiebel in Ringe schneiden und den Schafskäse in Scheiben.

3. Den Backofen gemäß Packungsbeilage höher stellen auf 180 Grad für 2 bis 3 Minuten. Vorsicht, die Lahmacun werden schnell hart und lassen sich dann nicht mehr zusammen rollen. Lahmacun aus dem Backofen holen, Zaziki darauf verteilen, scharfes Pul-Biber-Gewürz nach Wunsch und mit allem belegen, zusammen rollen, Alufolie drum und schmecken lassen. 

Puten-Gemüse-Wok mit Asia-Nudeln

  • 500 g Putenbrustfilet
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Paprikaschoten in unterschiedlichen Farben
  • 150 g TK-Erbsen oder frische Zuckerschoten 
  • 3 Karotten
  • 200 g asiatische Nudeln
  • 3 EL Öl
  • 1-2 EL Currypulver
  • 3-4 EL Sojasoße
  • 3-4 EL süßsaure Chilisoße
  • Frische Kräuter

1. Fleisch abbrausen, trocken tupfen, in dünne Streifen schneiden. Paprika waschen, entkernen, in Streifen schneiden. Gegebenenfalls Zuckerschoten waschen und evtl. halbieren. Die Karotten schälen, in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen, fein hacken. Die Nudeln nach Packungsangabe zubereiten. Abgießen und abtropfen lassen.

2. Fleisch und Knoblauch in heißem Öl im Wok oder einer hohen Pfanne abraten. Nach ca. 2-3 Minuten die Putenstreifen herausnehmen. Paprika und Karotten in den Wok geben und kurz dünsten lassen. Dann TK-Erbsen bzw. Zuckerschoten zugeben. Salzen und pfeffern. Alles einige Minuten braten lassen. 

3. Zum Gemüse Fleisch und Nudeln zugeben, vermengen und mit Currypulver würzen. Mit Sojasoße ablöschen und mit Chilisoße abschmecken. Nach Belieben mit frischen Kräutern servieren.

Salbei-Hähnchenbrust

  • 75 g Parmesan
  • ½ Bund Salbei
  • 100 g Speck
  • 200 g braune Champignons
  • 250 g Hähnchenbrustfilet
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 ml Geflügelbrühe
  • 200 g Schlagsahne 
  • 2 Stiele glatte Petersilie

1. Parmesan reiben, Salbei abbrausen, trocken schütteln, klein schneiden. Speck in Streifen schneiden. Pilze nach Bedarf putzen, in dünne Scheiben schneiden. Hähnchenbrust abbrausen, trocken tupfen.

2. Speck in einer heißen Pfanne ohne Fett knusprig braten, herausnehmen. Hähnchenbrust darin 2-3 Minuten von beiden Seiten anbraten. Pilze, Speck zugeben und weitere 2 Minuten braten.

3. Gemüsebrühe, Sahne in die Pfanne zugeben, 3-4 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss salzen, pfeffern, Parmesan und Salbei einrühren. Petersilie abbrausen, trocken schütteln und Blättchen grob hacken. Hähnchenbrust auf Tellern anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Tipp: Dazu passen Gnocchi, Penne oder Baguette besonders gut.